Bodenreinigung durch eine Frau in Berlin

Tipps zur Bodenreinigung

In den meisten Häusern und Wohnungen sind verschiedene Bodenbeläge zu finden. Bei der Bodenreinigung muss auf das Material des Bodens geachtet werden, um die richtigen Reinigungsprodukte zu verwenden und den Boden nicht zu schädigen. Möglicherweise denken Sie nun, dass die Bodenreinigung zu einer komplizierten Angelegenheit wird. Wir können Sie beruhigen: Wenn Sie bei der Bodenreinigung auf ein paar Kleinigkeiten achten, profitieren Sie lange von einem gepflegten und glänzenden Boden.

Bodenreinigung leicht gemacht

Stellen Sie sich die Frage, welche Pflegehinweise je nach Material zu beachten sind? Können alle Bodenbeläge problemlos gesaugt, gekehrt oder gewischt werden? Wir haben einige Tipps zur Bodenreinigung für Sie zusammengefasst. Ist Ihre Wohnung oder Ihr Haus mit einem oder mehreren der genannten Böden ausgelegt, können Sie durch die Berücksichtigung unserer Tipps von einem dauerhaft gepflegten und sauberen Boden profitieren.

Parkett

Der Echtholzfußboden kann ohne Bedenken regelmäßig gekehrt oder gesaugt werden, um den vorhandenen Staub zu entfernen. Wenn Sie beispielsweise einmal pro Woche eine Nassreinigung Ihres Parketts durchführen möchten, verwenden Sie einen feuchten Wischmopp, auch nebelfeucht genannt. Würden Sie einen nassen Wischmopp oder ein nasses Tuch verwenden, wäre die Gefahr eines dauerhaft beschädigten Bodens sehr groß.

Bei der Wahl der Pflegeprodukte muss darauf geachtet werden, ob es sich um geöltes oder versiegeltes Parkett handelt. Diese zwei Arten benötigen eine unterschiedliche Pflege. Wenn es sich bei Ihrem Boden um geöltes Parkett handelt, können Sie eine spezielle Hartholzseife zum Wischwasser geben. Bei versiegeltem bzw. lackiertem Parkett hingegen verwenden Sie idealerweise eine Lackseife. In größeren zeitlichen Abständen können Sie Ihren Parkettboden zusätzlich zur Bodenreinigung auch extra pflegen. Für lackiertes Parkett gibt es spezielle Lackpflegemittel, für geöltes Parkett hingegen eine passende Ölpflege.

Laminat

Nun kommen wir zur Reinigung von Laminat. Auch bei diesem Bodenbelag kann Staub mit einem Besen oder dem Staubsauger beseitigt werden. Durch diese Art der Bodenreinigung wird Ihr Laminat nicht geschädigt. Ebenso wie beim Parkett sollte bei der Reinigung von Laminat auf starke Nässe verzichtet werden. Auch hier besteht die Gefahr, dass der Boden aufquillt und seine ursprüngliche Form und Struktur verliert. Verwenden Sie daher zum Wischen des Bodens ein leicht feuchtes Tuch. Verzichten Sie außerdem auf Bleich- und starke Lösungsmittel. Um dem Boden einen besonderen Glanz zu verleihen, können zusätzlich zur herkömmlichen Bodenreinigung spezielle Pflegeprodukte verwendet werden.

Fliesen

Die nasse Bodenreinigung von Fliesen ist relativ einfach. Geben Sie etwas Spülmittel oder Allzweckreiniger in das Wischwasser und schon kann die Reinigung gestartet werden. Ein Unterschied zu den bisherigen Bodenbelägen sind die vorhandenen Fugen. Auch diese sollten ab und zu gereinigt werden, zum Beispiel mit einer Zahnbürste. Der Dampfreiniger ist oft eine große Hilfe bei der Bodenreinigung, dennoch kann er die Fugen zerstören. Deshalb sollte er bei der Fliesenreinigung nur selten eingesetzt werden.

Natürlich wird auch hier bei der Wahl der Reinigungsprodukte wieder auf die Materialien und Oberflächen geachtet. Herkömmliche Fliesen sind sehr pflegeleicht und können wie bereits erwähnt mit Allzweckreiniger geputzt werden. Bei Sandstein und Marmor sollte aber auf säurehaltige Pflegeprodukte verzichtet werden.

Teppich

Der Teppich macht die Räume sehr gemütlich und wohnlich. Da er im Vergleich zu den anderen Böden jedoch nicht ganz so pflegeleicht ist, sind viele Leute mit einem Teppichboden unzufrieden. Wichtig ist es, den Schmutz unmittelbar zu entfernen um dauerhafte Flecken zu vermeiden. Der Teppich kann mit dem Staubsauger regelmäßig gesaugt und von Staub oder sonstigen Krümeln befreit werden. Natürlich können zur Bodenreinigung auch spezielle Teppichreiniger eingesetzt werden. Eventuell lohnt es sich, den Teppich zusätzlich zur regelmäßigen Reinigung in größeren Abständen zu imprägnieren.

Haben Sie die Räume mit kleineren Teppichen ausgelegt, die nicht als fixer Bodenbelag vorhanden sind sondern leicht entfernt werden können, können Sie diese mit einem Teppichklopfer von Schmutz befreien. Dafür hängen Sie den Teppich am besten auf.

Veröffentlicht in Allgemein und verschlagwortet mit , .