Mit Salz putzen

Tipp: Mit Salz putzen

Salz gegen hartnäckige Krusten

Schwer zu entfernende Flecken entstehen vor allem in der Küche, wenn Reste anbrennen und eintrocknen. Diese Gefahr besteht vor allem bei Pfannen oder Töpfen, aber auch bei feinem Geschirr. Da kommt dann das Salz ins Spiel. Unser Tipp ist, das Salz großzügig auf die verkrusteten Stellen zu geben und anschließend mit Hilfe eines Lappens oder eines Schwammes kräftig darüber zu reiben.

Sollten Sie besonders empfindliche Pfannen oder Töpfe besitzen, eignet es sich am besten, die betroffenen Gegenstände in eine große Schüssel zu legen, das Salz auf die Stellen zu geben und sie letztlich mit heißem Wasser zu übergießen. Dabei wirkt das Salzwasser wie eine Art Sprudelbad. Nachdem Sie die Gegenstände übergossen haben, sollten Sie sie lauwarm abwaschen und kräftig abrubbeln.

Salz gegen Flecken auf dem Teppich

Auch bei hartnäckigen Flecken, die durch Rotwein, Blut oder Erbrochenes entstanden sind, kann Salz helfen, sobald es schnell zum Einsatz kommt. Wenn der Fleck noch flüssig ist, streut man vorsichtig einen guten Esslöffel Salz auf ihn. Dadurch wird die Flüssigkeit von dem Salz aufgesaugt, bevor sie tiefer in das Teppichgewebe eindringen kann. Nach ca. einer Viertelstunde kann man das Salz dann vorsichtig abschaben. Mit Salz putzen Sie in diesem Falle nur indirekt, aber genauso effektiv.

Sollten dann noch kleinere Reste vorhanden sein, kann man sie vorsichtig mit einem saugfähigen Tuch abtupfen. Sobald alles trocken ist, sollte mit warmen Wasser nachgewaschen werden. Wenn der Fleck jedoch bereits eingetrocknet ist, kann heißes Salzwasser die Lösung sein. Dabei sollte man beachten, dass man das Wasser nicht einreiben, sondern nur über den Fleck eintupfen sollte. Anschließend kann man den Fleck vorsichtig abwischen. Aber trotz dessen muss der Vorgang meistens ein paar Mal wiederholt werden, mit Salz putzen Sie dafür schonend und gründlich die verunreinigte Fläche.

Salz gegen Verfärbungen

Bei angelaufenem Silberbesteck, hartnäckigen Krusten oder Beschlägen an Fenstern oder Armaturen kann das Salz, im Gegensatz zu chemischen Mitteln, eine Abhilfe darstellen. Bei dem angelaufenen Besteck ist es hilfreich, die Stücke in ein Gefäß zu legen und einen guten Löffel Salz dazuzugeben. Anschließend wird warmes Wasser darüber gegossen. Nach etwa 10 Minuten Einwirkzeit, werden die Stücke aus dem Wasser entnommen und unter klarem Wasser abgespült und poliert.

Fenster mit Salz putzen

Mit Salz putzen Sie hartnäckige Flecken auf Amaturen einfach weg — Salz darauf und dann einfach mit dem Schwamm abwischen. Danach wischt man kurz mit warmen Wasser darüber, damit die letzten Reste abgespült werden. Mit ein wenig Mühe kann Salz eine große Hilfe im Haushalt leisten, ohne dass Chemikalien zum Einsatz kommen müssen.

 

Mit Salz putzen Sie hartnäckige Flecken auf Amaturen einfach weg — Salz darauf und dann einfach mit dem Schwamm abwischen.

Posted in Allgemein and tagged , .