Putztipps

Hilfreiche Putztipps für den Haushalt

Die folgenden Putztipps helfen Ihnen den Haushalt mit wenigen Handgriffen und geringem Zeitaufwand sauber zu halten. In allen Räumen Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung sind verschiedenste Materialien und Oberflächen zu finden, die eine spezielle Reinigung erfordern. Wir fassen einige Tipps zusammen, die Ihnen das Saubermachen Ihrer Räumlichkeiten erleichtern. Die Reinigungstipps umfassen neben der Küche und dem Bad, auch die Wohn- und Schlafräume.

Kochen, Essen, Putzen

Die Küche ist in vielen Haushalten der Ort des Geschehens. Hier kommen alle zusammen, tauschen sich aus, Kochen und Essen gemeinsam. Doch wo sich viele Menschen aufhalten und regelmäßig gekocht wird, entsteht auch Schmutz. Da mit vielen Lebensmitteln hantiert wird, sollte dieser Raum der sauberste im gesamten Haushalt sein. Durch das Beachten einiger Putztipps erleichtern Sie sich die Hausarbeit enorm. Wichtig ist es, regelmäßig zu putzen und benutzte Utensilien sofort abzuspülen. Das Geschirr kann nach der Benutzung in die Spülmaschine eingeräumt werden, falls eine vorhanden ist. Es ist darauf zu achten, dass nicht alle Materialien dafür geeignet sind und daher mit der Hand abgewaschen werden müssen. Darunter fallen beispielsweise Holzbretter, bemaltes Porzellan oder Glas und Silberbesteck. Wird das Geschirr mit der Hand abgewaschen, können stark verschmutzte Gegenstände eingeweicht werden, um die Speisereste anschließend leichter entfernen zu können. Eingebrannte Stellen auf Herdplatten oder im Backofen werden am besten eingeweicht und Fettrückstände mit Wasser und Spülmittel entfernt.

Strahlendes Badezimmer und hygienische Toilette

Kalk- und Wasserrückstände sind allen bekannt und vor allem im Badezimmer schwierig zu vermeiden. Dennoch gibt es einige Putztipps, wie Dusche, Badewanne und Waschbecken sauber gehalten werden können. Durch das Nutzen eines Abziehers nach dem Duschen oder Baden können Wasserrückstände auf Fliesen und Duschwänden vermieden werden. Der Kalk an Armaturen wird mit Hilfe eines Badreinigers oder eines Mikrofasertuches entfernt. Zur Reinigung der Toilette kann neben einem WC-Reiniger auch auf Backpulver oder Cola zurückgegriffen werden, welche in vielen Haushalten vorhanden und preisgünstig sind. Durch die antibakterielle Wirkung werden auch Essig und Öl zum Putzen in Bad und Küche verwendet. Der Essig wird mit Wasser gemischt und entfernt neben Schmutz auch Kalk und Schimmel.

Putztipps für Wohn- und Schlafräume

Da die Küche und das Badezimmer bereits von Schmutz befreit sind, werden nun Wohn- und Schlafräume sauber gemacht. Mit Teppichboden ausgelegte Räume sollten mindestens einmal pro Woche gründlich gesaugt werden. Teppiche können sie außerdem aufhängen und ausklopfen, im Idealfall jedoch nicht in der Wohnung oder dem Haus, um den Schmutz nicht in den Räumen zu verbreiten. Alle zwei bis drei Tage sollte mit einem feuchten Tuch, oder bei empfindlichen Möbeln, mit einem Mikrofasertuch Staub gewischt werden. Verwenden Sie geeignete Reinigungsutensilien, um Ihre Möbel nicht zu zerkratzen. Der Fußboden wird in den Wohn- und Schlafräumen einmal pro Woche gewischt oder gesaugt. Hierbei ist allerdings auf den Bodenbelag zu achten. Es gibt für beinahe alle Arten von Belägen spezielle Reiniger, welche verwendet werden können. Grundsätzlich ist Seifenwasser für die Reinigung von glatten Böden ausreichend.

Wenn Sie einige dieser Putztipps berücksichtigen, erleichtern Sie sich die Hausarbeit und können Ihre Zeit in einer strahlend sauberen Umgebung genießen!

Posted in Allgemein and tagged .