Die Zitrone als Wundermittel zur Reinigung

Das Wundermittel Zitrone

In der Küche ist die Zitrone ein gern verwendetes Lebensmittel, allerdings vorrangig zum Kochen und Verfeinern von Gerichten. Ist Ihnen bekannt, dass die Zitrone auch in vielen weiteren Bereichen eingesetzt werden kann? Von der Körperpflege bis zur Behandlung von Krankheiten wird sie immer wieder gerne verwendet. Im Haushalt ist sie ein toller Ersatz für umweltschädliche Reinigungsprodukte und vor allem preiswerter als Markenware. Wir haben einige Anwendungsbereiche der Zitrone als Putz- und Desinfektionsmittel zusammengefasst.

Keine Chance für Bakterien

Der Saft der Zitrone hat eine reinigende und desinfizierende Wirkung, aus welchem Grund er in vielen Reinigungsprodukten enthalten ist. Warum also teure Produkte kaufen, wenn sie mit wenigen Handgriffen auch selbst hergestellt werden können? Die dafür benötigten Lebensmittel haben Sie vielleicht sogar zu Hause und Sie verzichten außerdem auf Ihnen unbekannte Inhaltsstoffe.

Vor allem im Badezimmer und auf der Toilette ist die desinfizierende Wirkung wichtig, da sich dort eine Menge Bakterien befinden. Reiben Sie Ihren Duschvorhang zum Beispiel mit Zitronensaft ein. So entfernen Sie unerwünschte Bakterien und bringen ihn gleichzeitig wieder zum Strahlen. Auch als Kalkentferner wirkt die Zitrone wahre Wunder: Kalkrückstände in der Toilette oder auf Armaturen können mit Zitronensäure schnell und einfach beseitigt werden. Um Schmutzränder an der Badewanne zu entfernen, können Sie die Schale der Zitrone verwenden. Reiben Sie die fleckigen Stellen mit der Schale ein und lassen Sie die Badewanne wieder in neuem Glanz erstrahlen. Ein toller Nebeneffekt ist der angenehme Duft der Zitrone.

Strahlendes Weiß durch die Zitrone

Nicht nur Toilette und Badewanne erscheinen nach einer Behandlung mit Zitronensaft wieder in neuem Glanz. Eine Tasse Zitronensaft sorgt auch für strahlend weiße Wäsche, wenn sie in die Waschmaschine hinzugegeben wird. Leichte Verfärbungen gehören ab sofort der Vergangenheit an. Doch nicht nur das: Auch Obst- und Rostflecken auf Kleidungsstücken können vor dem Waschen mit Zitronensaft behandelt werden. Wussten Sie, dass die Zitrone ein hervorragender Ersatz für den Weichspüler ist? Eine ausgepresste Zitronenhälfte zur Wäsche in die Waschmaschine geben und es wird kein Weichspüler mehr benötigt.

Von der Waschmaschine zum Geschirrspüler: Die Zitrone verleiht Ihrem Geschirr einen angenehmen Duft und bringt den Glanz zurück, auch als Zusatz im Abwaschwasser. Außerdem ist sie ein toller Ersatz für den Klarspüler. Wie Sie sehen, kann mit einfachen Tipps eine Menge Geld gespart werden.

Frischer Duft in allen Räumen

Ein toller Nebeneffekt zur desinfizierenden und reinigenden Wirkung ist der Duft der Zitrone. Sowohl aus dem Kühlschrank als auch vom Geschirr wird unangenehmer Geruch mit der Hilfe einer Zitrone entfernt. Das Geschirr mit Zitronenschale einreiben oder eine halbe Zitrone in den Kühlschrank legen und innerhalb kurzer Zeit liegt nur noch der frische Zitronenduft in der Luft.

Wie Sie sehen, ist die Zitrone ein wahres Wundermittel und in vielen Bereichen einsetzbar. In Verbindung mit Natron reinigt sie den Backofen und mit etwas Salz bringt sie Kupfer zum Glänzen. Ob Glas, Spiegel oder andere Oberflächen – das Reinigen mit Zitrone ist auf jeden Fall einen Versuch wert.

Veröffentlicht in Allgemein und verschlagwortet mit .