Backofen reinigen

Backofen reinigen – schnell und einfach

Der Backofen ist verdreckt – Krusten von eingebrannten Speiseresten haben sich in der Hitze des Küchenhelfers gebildet und wer den Backofen reinigen will, denkt oft an einen hohen Aufwand und anstrengende, körperliche Arbeit. Leider gehört auch der Backofen zum Küchenputz dazu. Mit den richtigen Tricks wird der Backofen wieder richtig sauber – auch ohne langes Schrubben. Wir haben hier ein paar wertvolle Tipps zum Backofenreinigen zusammen getragen:

Die Vorbereitung

Bevor man den Backofen reinigen kann, sollten Sie den Ofen zunächst begutachten. Alle Teile, die sich herausnehmen lassen, sollten vorab entfernt werden. Der seitliche Rost oder der komplette Boden kann bei manchen Modellen ganz einfach heraus genommen werden. Die Einzelteile lassen sich so wesentlich besser putzen. Der Dreck und die Verkrustungen werden dann eingeweicht, um späteres Schrubben zu vermeiden. Das Einweichen sollte im Idealfall mehrere Stunden dauern. Hierfür kann Essigreiniger oder spezieller Backofenreiniger verwendet werden. Die richtige Vorbereitung erleichtert die spätere Arbeit enorm.

Backofen reinigen mit einfachen Hausmitteln

Im besten Fall sollte man den Herd nach dem Gebrauch immer mit heißem Wasser und etwas Spülmittel reinigen. Dieser minimale Aufwand hilft bei der Vermeidung von Krusten. Wenn die Reinigung doch mal intensiver wird, kann man sich auf die folgenden Hausmittel beim Backofen reinigen immer verlassen:

Waschpulver und Geschirrreiniger

Das Pulver wird im ganzen Innenraum des Backofens verstreut und mit einer doppelten Lage Küchenrollpapier bedeckt. In der Nacht kann das Pulver dann einwirken. Am Morgen lässt sich der Schmutz mühelos beseitigen. Danach muss der Backofen unbedingt mit Wasser gründlich gewischt werden.

Zitronendampf

Bei dieser Methode reinigt sich der Backofen quasi von selbst. Dazu wird eine Schale mit Wasser und mehreren gepressten Zitronen auf die unterste Rost-Stufe gestellt. Der Ofen wird dann auf 200 Grad erhitzt. Der entstehende Dampf mit der Zitronensäure löst Fett und Krusten mit Leichtigkeit ab. Anschließend wird der Backofen nur noch mit einem feuchten Lappen abgewischt.

Salzreinigung

Hierbei wird der Backofen angefeuchtet und flächendeckend mit Salz bestreut. Danach wird der Ofen auf 50 Grad erhitzt und abgewartet, bis sich das Salz braun verfärbt. Anschließend wird das verfärbte Salz aus dem Ofen heraus gefegt. Auch bei dieser Variante sollte der Ofen danach feucht ausgewischt werden.

Backpulver

Backpulver wird in vielen Bereichen im Haushalt verwendet, auch beim Backofenreinigen bewirkt das Pulver wahre Wunder. Das Backpulver wird zunächst mit Wasser angemischt. Die entstandene Paste kann dann im Ofen einwirken und anschließend ausgewischt werden.

Rasierschaum

Ähnlich einfach wie die Backpulver-Variante, ist die Anwendung von Rasierschaum. Der Innenraum des Ofens wird dabei gründlich eingeschäumt. Nach einer Einwirkungszeit wird der Schaum einfach mir Wasser ausgewaschen.

 

Posted in Allgemein and tagged , .